Der feine Unterschied

Es gibt ihn nicht, den einen feinen Unterschied, der Schweizer Fleisch von importiertem abhebt. Vielmehr sind es unzählige kleine, feine Unterschiede. Und diese erklären Ihnen die Menschen, die es wissen müssen: Unsere Bauern und unsere Metzger, die jeden Tag ihr Bestes geben, damit Sie Ihr Stück Schweizer Fleisch noch mehr geniessen können.
Unser feiner Unterschied – Futter direkt vom Hof

Unser feiner Unterschied – Futter direkt vom Hof

Die Rinder von Werner und Jolanda Gschwind fressen nur, was auf dem Hof wächst. Das ist vor allem Gras und Heu.

Mehr lesen
Unser feiner Unterschied – Transparenz

Unser feiner Unterschied – Transparenz

Bei Geflügelproduzent Jean-Daniel Staub leben viele Tiere in einem Stall. Dabei steht das Tierwohl an erster Stelle.

Mehr lesen
Mein feiner Unterschied – mein Handwerk

Mein feiner Unterschied – mein Handwerk

David Blanc ist Metzgermeister in Châtel-Saint-Denis. Sorgfalt und Respekt sind ihm bei seiner Arbeit besonders wichtig.

Mehr lesen
Mein feiner Unterschied – kein Stress!

Mein feiner Unterschied – kein Stress!

Schweinehalter Valentin Chappuis ist überzeugt: Tiere, die stressfrei leben, geben gutes Fleisch.

Mehr lesen
Unser feiner Unterschied – Zeit

Unser feiner Unterschied – Zeit

Familie Meister ist überzeugt: Respekt gegenüber dem Tier heisst auch, sich Zeit zu nehmen und Geduld zu haben.

Mehr lesen
Unser feiner Unterschied – der Familienbetrieb

Unser feiner Unterschied – der Familienbetrieb

Auf seinem kleinen Betrieb hat Fleischproduzent Urs Kneubühler täglich mit all seinen Tieren Kontakt.

Mehr lesen
Mein feiner Unterschied – Tradition

Mein feiner Unterschied – Tradition

Auch als junger Metzger hält David Steier an den Prinzipien des Handwerks und Traditionen des Familienbetriebs fest.

Mehr lesen
Unser feiner Unterschied – Überzeugung

Unser feiner Unterschied – Überzeugung

Die Firechefs – das sind zwei Kollegen, ein Food Truck und eine Überzeugung: «Wir setzen auf Schweizer Fleisch!»

Mehr lesen