Fette Seiten, magere Seiten

Einige Stücke vom Schwein – zum Beispiel Speck und Hals – enthalten relativ viel Fett. Das sorgt dafür, dass Schweinefleisch oft als zu fettig und ungesund angesehen wird. Aber das stimmt so nicht: Auch vom Schwein gibt es durchaus fettarme Stücke für die leichtere Küche.

Viel Gutes vom Schwein

Entgegen der verbreiteten Meinung besitzt Schweinefleisch durchaus ein optimales Fleisch-Fett-Verhältnis. Es enthält viel wertvolles Eiweiss, das vom menschlichen Körper besonders gut aufgenommen wird. Zudem ist es ein wichtiger Lieferant für Eisen, Vitamin B1, Zink und Selen. 100 g Schweinsfilet decken den Tagesbedarf einer erwachsenen Frau an Vitamin B1.

Anteil Fett pro 100 g | Quelle: Schweizer Nährwertdatenbank, naehrwertdaten.ch