Grosses Winner Dinner mit Marco Kölbener und Domenico Miggiano

Ein Viergänger im Gourmetrestaurant – serviert mit spannenden Tipps und Tricks vom Profi – wertvolle Infos für deine Karriere und entspannte Gespräche mit anderen Jungköchinnen und Jungköchen. Das alles gibt’s am Winner Dinner. Und zwar gratis!

We proudly present: The Winner Dinner! Am 18. März 2019 kocht Marco Kölbener, «La Cuisine des Jeunes»-Gewinner 2018, bei Spitzenkoch Domenico Miggiano im Gasthof Löwen in Bubikon. Als Hauptgang gibt’s Marcos Siegergericht «Hey, da steht ein Rind im Gemüsegarten!».

Zu diesem exklusiven Event eingeladen sind Lernende, Jungköchinnen und Jungköche bis und mit fünf Jahre nach Lehrabschluss. Wir freuen uns auf dich!

Die Platzzahl ist beschränkt, melde dich am besten gleich an. 

Zur Anmeldung

Das alles bietet dir das Winner Dinner:

  • Köstliche Weiterbildung – mit einem mehrgängigen Gourmetdinner.
  • Einen Blick hinter die Kulissen und in die Küche eines Spitzenkochs.
  • Inputs und Anregungen von spannenden Jungköchen und Produzenten.
  • Austausch mit anderen Jungköchinnen und Jungköchen.

Programm

  • Ab 16:15 Uhr: Eintreffen der Gäste und Apéro
  • 17:30 Uhr: Start Gourmetdinner Serviert werden vier Gänge, als Hauptgang gibt’s Marco Kölbeners Siegergericht «Hey, da steht ein Rind im Gemüsegarten!» Zudem servieren wir dir zwei interessante Zwischengänge mit spannenden Gästen.
  • 22.00 Uhr: Verabschiedung der Gäste

Anreise
Beim Restaurant sind genügend Parkplätze vorhanden. Wir empfehlen dir aber, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen: Das Restaurant ist nur fünf Gehminuten vom Bahnhof Bubikon entfernt.

Teilnahmebedingungen
Anmeldeschluss ist der 18. Februar 2019. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Teilnahmeberechtigt sind Kochlehrlinge und Jungköche bis und mit fünf Jahre nach Lehrabschluss.

Zur Anmeldung

Impressionen vom letzten Jahr

2018 kochte LCDJ-Gewinnerin Alexandra Knutti bei Sternekoch Rolf Fuchs im Restaurant Panorama Hartlisberg in Steffisburg. Schön wars!

Zum Rückblick 2018