Kochwettbewerb 2017 - Alexandra Knutti holt den Sieg

«GO FOR VICTORY! Hol dir den Sieg – mit deinem Rezept mit Schweizer Lammfleisch» – so lautete die diesjährige Aufgabe für interessierte Jungköchinnen und Jungköche. Und auch in diesem Jahr haben sich die talentiertesten Jungköchinnen und Jungköche des Landes der Herausforderung gestellt. Das Finale am 18. September gewann Alexandra Knutti von der Stiftung für Betagte in Münsingen mit ihrer Kreation «Dr Peterli fueteret sir Flamme e Aprikose».

Was 2003 als relativ kleiner Event begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einem renommierten Schweizer Kochwettbewerb entwickelt: «La Cuisine des Jeunes» feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Mehr denn je bietet der Kochwettbewerb von «Schweizer Fleisch» jungen Schweizer Kochtalenten die Chance, der gesamten Schweizer Gastroszene zu zeigen, was sie draufhaben. Und wer gewinnt, holt sich gehörig Schwung für die eigene Karriere.

Die Aufgabe: Kreationen aus bestem Schweizer Lammfleisch

Die Aufgabe für die vier Finalistinnen und Finalisten war klar: Gefragt war ein kreatives Rezept für einen Hauptgang mit Schweizer Lammfleisch. Im Bildungszentrum bzi in Interlaken hatten die Finalisten je zweieinhalb Stunden Zeit, ihre Kreation zuzubereiten und perfekt zu präsentieren. Zu den Bewertungskriterien gehörten Geschmack, Rezeptierung, Mise en place, Kreativität, wirtschaftliches und hygienisches Arbeiten – und natürlich der Gesamteindruck.

Das Finale 2017 in Bildern

Weitere Impressionen Final 2017

Der Film zum Final

Die Finalisten

Diese vier Finalistinnen und Finalisten haben in Interlaken Talent, Kreativität und starke Nerven bewiesen: Alexandra Knutti von der Stiftung für Betagte in Münsingen, Brian Dubach vom Congress Hotel Seepark in Thun, Dominik Falk vom Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz und Sebastian Stalder vom Hotel Schweizerhof in Bern.

Lohn für den Sieger

Bei so viel Talent hatte die Jury unter der Leitung von Martin Thommen keine leichte Aufgabe. Die begehrte Trophäe und CHF 2000.– Preisgeld gingen schliesslich an Alexandra Knutti. Und damit nicht genug: Sie darf ihr Gericht in der Kocharena der «Igeho» noch einmal live vor Publikum kochen. Aber auch die anderen drei Finalisten gehen nicht leer aus: Sie erhalten CHF 600.– und ein Diplom.

Die Rezepte

Das Siegerrezept von Alexandra Knutti: «Dr Peterli fueteret sir Flamme e Aprikose»

pdf (300 KB)

Das Rezept von Finalist Brian Dubach: «Drei Lämmer im Bienenstock»

pdf (298 KB)

Das Rezept von Finalist Dominik Falk: «Die Sömmerung zur Alp Bernina»

pdf (314 KB)

Das Rezept von Finalist Sebastian Stalder: «Lamm trifft Wurzel und Korn»

pdf (309 KB)

Die Rezepte der Finalistin und der Finalisten werden in einem Sonderbund der «Hotellerie Gastronomie Zeitung» veröffentlicht. Hier kannst du diesen Sonderbund kostenlos bestellen

Die Jury

Der Partner

Offizieller Partner des Kochwettbewerbs «La Cuisine des Jeunes» sind die Jeunes Restaurateurs – Suisse. Die renommierte Vereinigung ambitionierter Köche unterstützt den Wettbewerb mit ihrem Fachwissen und stellte die komplette Jury.

Offizieller Medienpartner

Kochwettbewerb 2018 – NEU!

Auch im nächsten Jahr sucht «Schweizer Fleisch» wieder nach den talentiertesten Schweizer Jungköchinnen und Jungköchen – neu findet das Finale in der Welle7 in Bern statt. Alle Informationen dazu gibt’s spätestens ab dem zweiten Quartal 2018 – hier und auf Facebook.

Zu den Kochwettbewerben der letzten JahreKarrieren früherer LCDJ-Teilnehmerinnen und -teilnehmer