Pouletbrust im Speckmantel

Zutaten

4Schweizer Pouletbrüstli à je ca. 140 g
12dünne Scheiben Schweizer Bauernspeck
4 TLgrober Senf
ca. 1 kgHokkaido-Kürbis
2 ELHaselnusskerne,grob gehackt
1 ELweiche Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1Muskatnuss, frisch gerieben
1Orange
2 ELHO-Sonnenblumen- oder HOLL-Rapsöl*
3Zweige Thymian
Zahnstocher
Backpapier

* Diese hitzestabilen Öle sind ideal zum Hocherhitzen.

Zubereitung

  1. Für jedes Pouletbrüstli drei Speckscheiben leicht überlappend nebeneinander ausbreiten. Die Pouletbrüstli mit Senf bestreichen und auf die vorbereiteten Speckscheiben legen. Speckscheiben um die Pouletbrüstli wickeln und mit einem Zahnstocher fixieren.
  2. Backblech mit der Hälft e der Butter einfetten. Den Kürbis vierteln und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Hobel in feine Scheiben hobeln und zusammen mit den Haselnusskernen aufs Backblech geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, Orange darüber auspressen und alles gut mischen. Ein Stück Backpapier mit der restlichen Butter bestreichen und auf den Kürbis legen. Den Kürbis im vorgeheizten Backofen in der Ofenmitte bei 175 °C (Ober- und Unterhitze) ca. 10 Minuten garen.
  3. Die Pouletbrüstli in der Zwischenzeit in einer Pfanne mit heissem Öl von jeder Seite 2–3 Minuten knusprig anbraten.
  4. Kürbis aus dem Ofen nehmen. Das Pergamentpapier entfernen, die Pouletbrüstli auf den Kürbis legen, Thymianzweige darauf verteilen und das Ganze ohne Backpapier zurück in den Ofen schieben. Ca. 15 Minuten weitergaren, bis der Kürbis gar ist und die Pouletbrüstli schön saftig sind.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Beilagen

Dazu passen Bratkartoffeln.

Nährwerte

Eine Portion enthält:
383 kcal
40 g Eiweiss
11 g Kohlenhydrate
19 g Fett
(ohne Bratkartoffeln)