Rindsbällchen mit Rüeblistreifen, Salbei und Speck

Zutaten

2Zwiebeln
1grosses Rüebli
500 gGehacktes vom Schweizer Rind
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1Ei
1Zweiglein Salbei
ca. 12 Scheiben geräucherter Schweizer Speck
30 gButter
1 ELOlivenöl
2 dlBouillon
2 dlVollrahm
1 ELKapern
Zitronensaft

Zubereitung

  1. Rindsbällchen: Zwiebeln schälen und fein würfeln, Rüebli schälen und grob raffeln. Gehacktes kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, mit Rüebli, Ei, der Hälfte der Zwiebeln und grob gehacktem Salbei gründlich vermengen. Zu etwa 12 gleich grossen Kugeln formen und je eine Scheibe Speck darumwickeln.
  2. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Rindsbällchen darin von allen Seiten in 12–15 Minuten braten.
  3. In der Zwischenzeit die restlichen Zwiebelwürfel im Olivenöl glasig dünsten, Bouillon und Rahm zugeben und 5–6 Minuten lang cremig einkochen. Kapern zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Kurz erhitzen und sofort servieren.

Beilagen

Dazu passt Kartoffelstock.

Nährwerte

Eine Portion enthält:
630 kcal
36 g Eiweiss
5 g Kohlenhydrate
52 g Fett
(ohne Kartoffelstock)