Übersicht

Sautieren (Kurzbraten)

Sautieren (Kurzbraten)

Sautieren ist eine Garmethode für zarte (bindegewebearme), kleinere Fleischstücke. Die Fleischstücke werden dabei in der offenen Bratpfanne mit Fett oder Öl angebraten. Diese Zubereitungsart dauert meist nur einige Minuten und eignet sich vor allem für À-la-minute-Gerichte.

Mehr lesen
Grillieren

Grillieren

Grillieren ist eine Garmethode für zarte, ganz belassene oder geschnittene Fleischstücke und Fleischprodukte. Das Grillgut wird auf einem heissen leicht geölten Rost (Elektro-, Gas- oder Holzkohlegrill) oder in der Grillpfanne gegart. Perfekt grilliertes Fleisch sollte innen noch saftig sein.

Mehr lesen
Niedertemperaturgaren

Nie­der­tem­pe­ra­tur­ga­ren

Garen bei Niedertemperatur ist in der Regel eine Garmethode für zarte, ganz belassene oder geschnittene Fleischstücke. Durch das Anbraten bekommt das Fleisch den Bratencharakter.

Mehr lesen
Braten

Braten

Braten ist eine Garmethode im Ofen, Umluftofen, Combisteamer oder am Spiess für zarte, grössere Fleischstücke und Geflügel. Die Hitzeeinwirkung lässt das Fleisch von aussen nach innen garen.

Mehr lesen
Backen im Ofen

Backen im Ofen

Backen im Ofen ist eine Garmethode vor allem für zarte, ganz belassene Fleischstücke in einem Teig. Auch kleine Fleischstücke können so zubereitet werden.

Mehr lesen
Poelieren

Poelieren

Poelieren ist eine selten angewendete Garmethode für zarte, ganz belassene Fleischstücke und Geflügel.

Mehr lesen
Pochieren

Pochieren

Pochieren ist eine Garmethode für zarte, bindegewebearme Fleischstücke oder Geflügel. Pochierte Fleischgerichte sind leicht verdaulich, da sie schonend gegart werden und kein Röstbitter enthalten. Pochieren kann auch zum Vorgaren von bestimmten Gerichten (z. B. Kalbsmilken) dienen.

Mehr lesen
Frittieren

Frittieren

Frittieren ist ein Garen schwimmend in Fettstoff (in Fritteuse oder Bratpfanne mit hohem Rand) bei Temperaturen zwischen 150 und 180 °C. Frittiert werden nur kleine, zarte Fleischstücke, also jene, die bindegewebearm sind. Bindegewebereiche Fleischstücke müssen bereits vorgegart sein, wenn man sie frittieren will. Das Frittiergut wird schnell und rundum gleichmässig knusprig gegart.

Mehr lesen
Dünsten

Dünsten

Dünsten ist eine Garmethode für bindegewebereiche, meist in Würfel geschnittene Fleischstücke. Es ist ähnlich wie die Zubereitung eines Ragouts beim Schmoren. Beim Dünsten wird das Fleisch im Gegensatz zum Schmoren nicht angebraten.

Mehr lesen
Schmoren/Glasieren

Schmoren/Glasieren

Schmoren ist eine Garmethode für bindegewebereiche ganz belassene oder geschnittene Fleischstücke. Das Fleisch wird zuerst angebraten, damit sich Röstaromen bilden und dann in der Regel zugedeckt im Ofen in einem braunen Fond oder Sauce am Siedepunkt fertig gegart. Das Fleisch wird durch das Schmoren schön weich. Je älter das Tier war, desto länger dauert die Garzeit.

Mehr lesen
Sieden

Sieden

Sieden ist eine Garmethode für bindegewebereiche Fleischstücke. Das Fleisch wird in einer Flüssigkeit (Fond oder Bouillon) knapp am Siedepunkt gegart. Das zähe Bindegewebe kann Flüssigkeit aufnehmen und wird dadurch weich. Je älter das Tier, desto länger ist die Siedezeit, bis das Fleisch weich ist.

Mehr lesen